Impressum

Hier erfährst Du alles Wichtige zu dem Thema.



Wer online Dienstleistungen oder Waren anbietet, muss ein Impressum haben. Das ist so, damit Kunden genau nachvollziehen können, mit wem sie Geschäfte machen. Verbraucher und Verbraucherinnen sollen die Möglichkeit haben, ein Unternehmen zu überprüfen und sich ein Bild von ihm machen und im Notfall rechtliche Schritte einleiten zu können. Auch Accounts in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Co. benötigen ein Impressum, wenn das Konto auch gewerblich genutzt wird.

Folgende Angaben müssen in einem Impressum genannt werden:


Namen

Bei natürlichen Personen sind es Vor- und Nachname. Bei Unternehmen der Unternehmensname sowie Name und Vorname des Vertretungsberechtigten.


Rechtsform

Bei juristischen Personen muss außerdem die Rechtsform genannt werden.


Anschrift

Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort. Ein Postfach ist nicht ausreichend.


Kontakt

In der Regel E-Mail-Adresse und Telefonnummer.


Umsatzsteuer- oder Wirtschaftssteuer-Identifikationsnummer

Falls vorhanden.


Handels-, Vereins-, Partnerschafts- oder Genossenschaftsregister mit Registernummer

Falls vorhanden.


Doch wo muss das Impressum stehen?

Bei den meisten ist das Impressum über einen Link auf der Webseite oder im Social Media Profil zu finden. Das ist auch ausreichend, soweit dieser Link gut sichtbar und von jeder Seite aus abrufbar ist.


Was passiert, wenn Du kein Impressum hast?

Hast Du kein Impressum angelegt, kann Dir eine Geldbuße von bis zu 50.000€ drohen.